In den Archiv-Artikeln finden Sie alle Artikel vor 2020 rund um die Themen Content Marketing, Content Strategie, e-Marketing, Socialmedia, Bloggen, Webseiten, Online Recht, Basiswissen digitalen Marketings etc.

Sie fühlten immer schon, dass die Welt da draußen egoistisch handelt, nur die Starken kämen durch und rüpelhaftes Benehmen sei ein Garant für den persönlichen und beruflichen Erfolg? Dabei geht es Ihnen doch um die Menschen, um Werte, um Nachhaltigkeit und ein freundliches und wertschätzendes Miteinander. Ihre Freunde hingegen sehen Sie als “Sensibelchen”, das nie Geld verdienen und Karriere machen wird. Ihnen weniger Wohlgesonnene bezichtigen Sie des Gutmenschentums mit wenig Sinn für das wahre Leben. Dabei braucht die VUCA Welt genau solche Charaktere wie die der Empathen, die in ihr sehr erfolgreich werden können.

Weiterlesen
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Seit Jahren wird auf dringend notwendige Veränderungen im Mittelstand hinsichtlich der Digitalisierung verwiesen. Kaum ein Beitrag, der nicht nach Change Management ruft und der dies auch anschaulich mit einer Grafik darstellt. Um eine solche Grafik und ihre Kernaussagen geht es in diesem Beitrag, der die Matrix des Change Models nach Delores Ambrose beschreibt. [ursprünglicher Beitrag vom Jänner 2019, überarbeitet und neu veröffentlicht im März 2021]

Weiterlesen
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Ich beschäftige mich seit über 23 Jahren beruflich mit Kommunikation. Doch noch nie zuvor stand die Kommunikation so massiv im Rampenlicht wie in diesem Jahr der Corona-Pandemie. Fast täglich wird in den Medien über Kommunikation im Zusammenhang mit Krise diskutiert.

Grund genug, das Thema in Buchform aufzubereiten und einen breiten Bogen von den Grundlagen der Sprache über Kommunikationstheorie hin zu einer soziologisch theoretischen Beleuchtung unseres Verhaltens bei Krisenereignissen, der darin ausgedrückten Ängste und Emotionen zu spannen. Im Buch gehe ich auch auf die Menschen ein, die respektvoll miteinander kommunizieren sollten; nämlich auf die Generationen der Baby Boomer, Generation X, Millennials und Generation Z. Wie ticken diese Generationen, was ist ihnen wichtig und welches Potenzial bringen diese für Krisenzeiten mit.

COMMUNICATIONS ist das erste Buch der Reihe #krisemeistern. Es werden Bücher, die einen informierenden Überblick geben und Ratgeber für den unternehmerischen und persönlichen Alltag folgen. Ab 2021 gibt es auch eine eigene Webseite zu dieser Buchreihe. Kostenfreie Kurzwebinare mit Tipps zum #krisemeistern können Sie jetzt schon auf YouTube nachsehen.

Das Buch können Sie hier bestellen oder direkt vom Buchhandel Ihres Vertrauens beziehen: Communications, und reinlesen.

Unter folgendem Link lese ich aus drei Kapiteln des Buches. Hören Sie rein!

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Heute möchte ich Ihnen / euch eine neue Folge meines Podcast vorstellen, in dem ich Stellung zu Corona nehme. Wie sich die Krise auf mein eigenes Business ausgewirkt hat und wie man Krisen zur Erneuerung auch nützen kann, erkläre ich in dieser Folge.

Die Inhalte dieser Podcast-Episode sind:

das geschah am 13. März 2020 um 16:24 Uhr | erste Beratung zur Digitalisierung, die häufigsten Themen | Umstrukturierung meines eigenen Unternehmens | ganzheitliche Sichtweisen integrieren | Ergebnisse der Umstrukturierung | Tipps für Unternehmen, die selbst umstrukturieren müssen für eine Zeit nach Corona | mein Herzenswunsch meinerseits an Sie gerichtet

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Mich hat es beinahe umgeworfen, als ich erfuhr, dass bei Seminarteilnehmern quasi nichts hängen bleibt. Das liegt nicht an den Inhalten. Der Grund dafür liegt im Verhalten der Teilnehmer selbst. Von denen ist der Großteil nämlich ein Gewohnheitstier, das innerhalb weniger Stunden in alte Muster zurück verfällt. Was vor ein oder zwei Tagen vermittelt wurde, wird enorm schnell wieder vergessen. Ja, es verschwindet sogar aus der bewussten Wahrnehmung, als ob dieses neu Gelernte nie vorhanden war.

Weiterlesen
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Da ich glaube, dass die meisten meiner Leserinnen das Urteil zum gekippten Privacy Shield Abkommen mit den USA des europäischen Gerichtshofes mitbekommen haben, schicke ich mit diesem Beitrag ergänzende Maßnahmen aus.

Denn was tun, wenn die Empfehlung lautet, keine US-Dienste mehr zu benützen? Aus reiner Vorsicht vor möglichen Klagen.

Weiterlesen
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse mit wertvollen Links zu den Stellungnahmen von Juristen und Rechtsanwälten. Das Thema: Die geschützte Wortmarke “Webinar”.

Weiterlesen
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Im heutigen Montag-Video gehe ich auf die massive Vernetzung unserer Welt und Gesellschaft ein. Das ist umso mehr ein Grund, noch mehr aufeinander aufzupassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.

Marketing in Zeiten der Liquiditätskrisen ist sowas von unsexy und überflüssig. Diese Feststellung durfte mich in den vergangenen Wochen wiederholt erreichen. Manche aus meinem Netzwerk aus Unternehmensberatern (!) sagten sogar, man könne nicht immer über Marketing reden, um sich im selben Atemzug dann wichtigeren Dingen wie der Optimierung von Produktionsprozessen zuzuwenden.

Aha. Marketing ist also Luxus? Marketing ist nicht wichtig? Ich frage mich, wie sich Produkte verkaufen sollen, wenn niemand über sie spricht? Das funktioniert genauso wenig, wie die Webseite ins Netz zu stellen, und sie dann dort über Jahre unverändert zu belassen. Solche Webseiten werden auch nie gefunden und besucht. Solche Webseiten sind vorprogrammierte Content-Leichen im Keller des Google Universums.

Bei derartigen Rahmenbedingungen und persönlichen Haltungen im eigenen Dunstkreis heißt es nur tief Luft holen und umdrehen und seiner Wege gehen. Denn ganz besonders mag ich diese Haltung, wenn die selben Netzwerkkollegen behaupten, eine Digitalisierung der Marketingprozesse stünde in den Betrieben einfach nicht zur Diskussion.

Was meinen Sie? Ist Marketing wirklich Luxus, auf den man jetzt in Zeiten nach Corona getrost verzichten kann? Und hat die Branche ein Problem mit sich selbst, wenn es ums strategische Marketing – wohl bemerkt, nicht um Werbung – geht? Schreiben Sie mir Ihre Meinung dazu in die Kommentare.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.