Über Lebensqualität in Unternehmen von einem Unternehmensberater für Landwirtschaft lernen. Das macht der Beitrag in der Kreiszeitung Diepholz möglich. Stellen doch landwirtschaftliche Betriebe den klassische Familienbetrieb dar mit allen in ihnen vorhandenen Interessens- und Strategiekonflikten. Bei der Lebensqualität kommt es auf eine wertschätzende Kommunikationskultur an, die sich an den positiven Erlebnissen ausrichtet.

Das Handwerkmagazin betont in diesem Beitrag den Nutzen von Bewertungsportalen für den kleinen Betrieb. Geben doch diese oft den Ausschlag darüber, wie leicht man Mitarbeiter findet. Fallen die Bewertungen transparent und gut aus, zieht das Bewerber an.

Und SAP räumt mit Content-Agenturen auf. Warum? Weil die globale Strategie fehlt. Dazu von mir siehe auch der Hinweis zur Notiz des Tages vom 24. Jänner 2020.

Abschließend möchte ich auf dieses wirklich lesenswerte Interview mit Matthias Horx hinweisen. Zum Thema Marketing und KI (Programmatic Advertising) sagt er übrigens, dass im Marketing zwar die Zielgruppen genaue Ansprache in diesem neuen Jahrzehnt von Bedeutung sein wird. Geht diese aber in Richtung Manipulation des Users, werden sich die User von solchen Marketingbotschaften sehr schnell verabschieden. Es lebe also die Authentizität und Transparenz, die Ehrlichkeit und Werte, die den Menschen in seinem Sein wertschätzen.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.