Als langjährige Stammkundin ließ mich die Marketing-Aktion von Citroen Deutschland Ende Juli aufhorchen. Da kam doch glatt die Deutschland-Webseite dieser französischen Automarke total umgebrandet daher. Aus Citroen wurde einfach Zitrön. So und jetzt friss das mal, dass die Firma in Deutschland ab sofort „Zitrön“ heißt. Der Grund: Die Deutschen können den französischen Namen nicht aussprechen.

Ganze drei Tage lang lachte unter dem Firmenlogo ein „Zitrön“ den Webseitenbesucher an. Dann war Schluss, denn die Macher der Kampagne hatten ihr Ziel erreicht. Deutlich mehr Zugriffe auf die Webseite, höhere Anfragen für einen Besuch im Showroom und der Konfigurator hatte ordentlich zu tun.

Die Idee dazu ist am Mist der beiden Marketing- und Communications-Verantwortlichen, Roman Franke und Scott Wiltgen, gewachsen. Sie wollten laut sein und der Marke einen jungen Anstrich verleihen. Dafür erhielten sie sogar die Freigabe vom Hersteller in Frankreich selbst. Und sie mussten nur noch alle Stakeholder derart konzertieren, dass der Anschein erweckt wurde, Citroen ist jetzt wirklich Zitrön. Chapeau vor dieser logistischen Meisterleistung.

Wie kommt man auf so etwas Verrücktes? Ganz einfach. Die Deutschen können weder Citroen richtig aussprechen, noch können sie den Firmennamen richtig schreiben. „Zitrön“ ist nämlich eine beliebte Falschschreibung, weshalb der Konzern diese auch als Domain besitzt und auf seine Seite leitet.

Und weil es an der Aussprache mangelt, gibt es jetzt im zweiten Schritt dieser wirklich gelungenen Marketing-Kampagne einen Sprachkurs obendrauf. Es heißt nämlich „Citroen“, liebe Leute. Lautschrift unter dem Logo auf der deutschen Firmenwebsite inklusive. Das alles erklären die Macher in diesem Interview.

Für mich heißt es nur Bravo. Gut gemacht. Ich hatte ja schon Sorge, dass Citroen das mit dem Content Marketing einfach nicht versteht. Jetzt hab ich wieder Hoffnung. Übrigens, die österreichische Webseite ist/war von dieser Kampagne ausgenommen.

Beide Promotionvideos der Kampagne findet ihr in diesem Beitrag.

citroen

Übrigens, das ist meiner, mein „Zitrön“. :) Mit Reisemaskottchen.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.
Abonnieren Sie unseren Webinar-Letter und werden Sie Mitglied unserer Webinar-Community. Sie können auch den Bezug des Newsletters als Blog-Abonnent markieren. Als kleines Dankeschön schenke ich Ihnen die Grafik "Krisen.Marketing", die Sie gratis nach erfolgreicher Anmeldung downloaden können.
close

Melden Sie sich jetzt zum Starter-Webinar MARKETING in der PRAXIS an. Das Webinar ist völlig kostenfrei. Auch die Arbeitslisten können gratis heruntergeladen und zur Umsetzung der Marketingmaßnahmen im eigenen Betrieb genützt werden.

WICHTIG! Bitte schauen Sie in Ihre Mailbox. Dort finden Sie das Passwort für den Login auf die Webinar-Seite.

Falls sie keine E-Mail erhalten haben, sehen Sie bitte im Spamordner nach.


HINWEIS Newsletter Bezug optional

Mit dem Eintrag ins Starter-Webinar werden Sie auch zu unserer Newsletter-Liste hinzugefügt und erhalten dazu separat eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Die Buchung des Starter-Webinars ist nicht an den Bezug des Newsletters gebunden! Falls Sie den Bestätigungslink für den Newsletter aktivieren, erhalten Sie regelmäßig Informationen zu Veranstaltungen, Neuigkeiten, neuen Blog-Beiträgen, Produkten und Angeboten über Content Marketing, Digitalmarketing, Digitalisierung und Content Strategie und alle davon betroffenen Themen von Angelika Wohofsky, der Inhaberin der Unternehmensberatung WOHOFSKY MARKETING zugesendet. Sie können sich jederzeit vom Bezug des Newsletters abmelden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.