Hinter jeder Suchanfrage stehen Keywords und – Menschen! Darauf vergessen leider viel zuviele Webdeveloper, die nur eine saubere technische Umsetzung der Weblösungen verfolgen.

Also soll hinter der Keyword-Recherche auch die Buyer Persona stehen. Sie zeigt an, welche Intention hinter einer Suchanfrage im Web steht. Ich nenne diese Intention auch Motiv an der Position des Sales-Funnels. Es ist nämlich nicht egal, ob der User sich im Top of, Middle of oder Bottom of Funnel mit seinem Keyword an der Webpräsenz des Unternehmens andockt. Es ist nicht egal, welche Informationen in diesen Funnel-Sektionen geboten werden.

Online zu gehen und in Suchmaschinen aktiv zu werden ist klar Motiv und intentionsgesteuert. Der eine User will kaufen, der andere will sich nur mal informieren. Dahinter könnte jedoch ein und das selbe Keyword stecken. Und das macht die Sache mit der inhaltlichen Gestaltung von Online Präsenzen und Online Medien so herausfordernd.

Beide User stellen eine Suchanfrage mit den selben Keywords, müssen aber, da sie sich an einem unterschiedlichen Kontaktpunkt der Customer Journey des Unternehmens befinden, unterschiedlich beantwortet werden.

Die Parameter lauten: Zeitpunkt und Contentart, passend zur Persona, des User-Motivs und den Customer Touchpoints. Dann erst wird die Sache mit der Conversion funktionieren. Meinen Sie nicht auch?

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.