Je mehr ich mit Unternehmern über die Grundlagen des Marketing spreche, desto mehr fällt mir auf – Anspruch und Wirklichkeit sind soweit voneinander entfernt wie die Erde vom Mars – Lichtjahre! Solange ich mich in meiner Bubble aus Infos von Branchenkollegen bewege, ist alles gut. Da ist alles gut in Sachen Customer Journey, bei den Conversions, bei Personas, Markenkern, Bounce Rates, CtAs, dem Monitoring und Reporting und so weiter und so fort. Da draußen bei den Unternehmen kann ich aber mit diesen Dingen gar nicht landen, in vielen Fällen wird man nicht einmal verstanden, was man damit will.

Grundwissen nicht vorhanden

Fehlt beispielsweise die SSL Verschlüsselung, fühlt sich der auf den Schlips getreten, der dafür nicht gesorgt hat. Fehlt die responsive Webseite (es ist irre, wieviele noch mit nicht für Mobilgeräte geeigneten Webseiten unterwegs sind), zieht sich der Webmaster beleidigt zurück. Und fehlt ein Analytics bzw. fehlen die Kundendaten, was auch alles andere als Seltenheitswert besitzt, wird die Frage danach mit betretenem Schweigen beantwortet. Es fehlt schlichtweg am Grundwissen, auch bei den technisch versierten Webmastern. In kleinen Unternehmen sind das meist die Chefs selbst.

„Ich komm mir vor, wie im Kindergarten, muss erklären, was eine Absprungrate ist und warum das wichtig ist, darüber Bescheid zu wissen.“

Es ist einfach mal so. Das ist Fakt. Vielen Firmen fehlen die Grundlagen des Marketing, um ein solides Online Media Marketing überhaupt zu starten. Da fängt man dann ganz unten wieder von vorne an. Diese Basics sind aber wichtig, will das Unternehmen Freude und Erfolg mit seinem Online Engagement erleben.

Leider werten nur 16 % der KMUs im D-A-CH ihre Kommunikationskennzahlen aus (ich glaube, ich hab das bei Hilker gelesen, im Rahmen meiner Master-Thesis). Der Rest weiß gar nicht, ob seine Kommunikationsmaßnahmen da draußen bei der Zielgruppe ankommen.

„Ich muss tatsächlich Leuten erklären, dass Seitenaufrufe, Nutzer und Sitzungen zuwenig sind.“

Es ist weiters ein Faktum, dass 50 % der Marketer da draußen im D-A-CH auf Personas und gut gemachte Zielgruppendefinitionen verzichten. O-Ton: Ich hab soviel Praxiserfahrung, ich brauch das nicht. Diese Marketingverantwortlichen arbeiten ins Blaue hinein, ohne zu wissen, ob das wirklich ihr potenzieller Kunde ist, den sie mit ihren Aktionen ansprechen. Andere sind dafür viel zu ungeduldig und erwarten sich innerhalb kürzester Zeit Resultate. Dabei benötigt gutes Content Marketing Zeit, um Wirkung zu zeigen. Und sicher nicht eine Content-Flut. Denn hier gilt, weniger ist mehr!

„Ich bin Online Marketing Manager, und muss mich herumstreiten, dass ich einen Google Analytics Zugang bekomme.“

Für die Grundlagen des Marketing an die Hand nehmen

Kennt ihr das auch? Also wir Online Media Marketer dürfen uns nicht entmutigen lassen. Vielleicht müssen wir selbst ein wenig runter von unserem Anspruch ans Fach. Und uns bücken und die Unternehmen aufklauben, an der Hand nehmen, um mit ihnen den Weg ins Digitale Marketing zu gehen. Gemeinsam, kooperativ, empathisch mit viel Verständnis für diese offensichtlichen Wissenslücken. Nicht verurteilen, sondern beim Entwickeln helfen.

Tja, das ist wohl der Job, der tatsächliche da draußen. Denn nur 1 von 10 Unternehmen spielt alle Register im Online Marketing. Eines von Zehn im D-A-CH.

Den übrigen 9 von diesen 10 Unternehmen kann ich nur raten: Vertraut doch mal auf uns. Wir wissen schon, was wir tun. Ihr braucht unsere ausgestreckte Hand nur nehmen und los geht’s. Die Digitalisierung und die Online Medien sind nicht böse. Sie bieten euch so unendlich viele Möglichkeiten und Chancen für ein erfolgreiches Business. Holen wir diese Chancen gemeinsam ab.

***

Beitragsbild Pixabay

Zitate sind der Praxis von Kollegen entnommen.

Diesen Beitrag gibt es auch als Podcast-Episode auf CADO – Content auf die Ohren

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen.
Abonnieren Sie unseren Webinar-Letter und werden Sie Mitglied unserer Webinar-Community. Sie können auch den Bezug des Newsletters als Blog-Abonnent markieren. Als kleines Dankeschön schenke ich Ihnen die Grafik "Krisen.Marketing", die Sie gratis nach erfolgreicher Anmeldung downloaden können.
close

Melden Sie sich jetzt zum Starter-Webinar MARKETING in der PRAXIS an. Das Webinar ist völlig kostenfrei. Auch die Arbeitslisten können gratis heruntergeladen und zur Umsetzung der Marketingmaßnahmen im eigenen Betrieb genützt werden.

WICHTIG! Bitte schauen Sie in Ihre Mailbox. Dort finden Sie das Passwort für den Login auf die Webinar-Seite.

Falls sie keine E-Mail erhalten haben, sehen Sie bitte im Spamordner nach.


HINWEIS Newsletter Bezug optional

Mit dem Eintrag ins Starter-Webinar werden Sie auch zu unserer Newsletter-Liste hinzugefügt und erhalten dazu separat eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Die Buchung des Starter-Webinars ist nicht an den Bezug des Newsletters gebunden! Falls Sie den Bestätigungslink für den Newsletter aktivieren, erhalten Sie regelmäßig Informationen zu Veranstaltungen, Neuigkeiten, neuen Blog-Beiträgen, Produkten und Angeboten über Content Marketing, Digitalmarketing, Digitalisierung und Content Strategie und alle davon betroffenen Themen von Angelika Wohofsky, der Inhaberin der Unternehmensberatung WOHOFSKY MARKETING zugesendet. Sie können sich jederzeit vom Bezug des Newsletters abmelden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.